23.06.–23.06.
2022
AB-180-107-22

Sexualberatung und -therapie

Sexualität wird in vielen Beratungs— und Therapiesituationen angesprochen. Viele Berater(innen) und Therapeut(inn)en fühlen sich allerdings nicht kompetent genug, um sich mit ihren Patient(inn)en über deren Sexualität auszutauschen. Diese eintägige Fortbildung soll Berater(inne)n und Therapeut(inn)en kompaktes Wissen vermitteln, damit sie mit dem Thema Sexualität in der Beratung bzw. Therapie vertrauter werden. Dafür werden verschiedene Kompetenzen erlernt, praktische Herangehensweisen besprochen und mögliche Gesprächsanleitungen gegeben.

Das Ziel der Fortbildung ist es zu lernen, wie man Sexualität in der Beratung/Therapie ansprechen kann und wie ein Abklärungsgespräch geführt wird. Behandelt werden Themen, die in der Praxis vorkommen, mit einem speziellen Fokus auf der Paar-Sexualität in (längerfristigen) Partnerschaften. Im Mittelpunkt werden Fragen stehen wie das Aufrechterhalten einer erfüllenden Sexualität, der vorkommenden Langeweile oder dem Umgang mit unterschiedlichen Vorlieben. Zum Schluss werden wir auch das Thema Pornographie und die Auswirkungen von intensivem Pornokonsum auf die Partnerschaft ansprechen.

Seminarleitung

Dania Schiftan
Dr. phil. in Clinical Sexology (USA), eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Dauer:
1 Tag
Daten:
Donnerstag 23.06.2022 (Präsenz)
Ort:
IKP Kanzleistrasse 17, 8004 Zürich (Google Maps)
Preis:
CHF 320.–
Stunden:
8h
Credits:
ASP 6 Credits SGPP 6 Credits SVDE ASDD 8 Punkte
Close