10.03.–11.03.
2023
SEM-600-076-23

Yin und Yang in der Harmonie – den Energiefluss wecken in der Atemtherapie

Gemäss alter asiatischer Auffassung ist für den Erhalt der Gesundheit die Pflege und Stärkung der Lebensenergie von übergeordneter Wichtigkeit. Diese Lebensenergie durchfliesst unseren Körper in speziellen Energiebahnen, den sogenannten Meridianen.

In diesem Seminar lernen wir den Verlauf der einzelnen Meridiane kennen und „fahren“ sie uns gegenseitig in praktischer Arbeit auf dem Körper ab. So ist es möglich, die Wirkung unmittelbar zu erfahren. Der energetische Zustand der angesprochenen Meridiane wird mit dieser Behandlung verbessert.

Die von Dr. Volkmar Glaser beschriebenen Grundformen der Entwicklung (Kei Raku-Formen), welche wir in diesem Seminar üben, verbinden die Meridiane mit Bewegung, Dehnung und Meditation. Glaser ordnet den Meridianen Muskelverläufe zu, deren Dehnung oder Kontraktion zu unverwechselbaren Bewegungsformen führt. Diese Bewegungsformen beinhalten Thematiken wie Raum-Beanspruchen, Vertrauen, Austausch oder Zielgerichtetheit. Sie zeigen den Körperausdruck von grundlegenden Verhaltensmustern und deren zugehörigen Befindlichkeit. In Diagnostik und Therapie dienen sie als Orientierung für die passende Art der Kontaktaufnahme und die Wahl der notwendigen Intervention.

Praxis-Vertiefungstag (P): Dieser Tag dient nach obigem Seminar zur Repetition und Vertiefung des Gelernten. Der Besuch des Seminars muss vorgängig erfolgt sein.

Anmerkung: Beide Teile (Seminar wie auch Praxis-Vertiefungstag) sind als Weiterbildung für Atemtherapeut(inn)en und Praktizierende geeignet. Sie sind einzeln buchbar. Teilnehmer(innen) sollten mit Kai Raku vertraut sein.

Seminarleitung

Isabella Cianciarulo
KomplementärTherapeutin mit Branchenzertifikat OdA KT

Dauer:
2 Tage
Daten:
FR. 10.03.2023 09:15–19:30 Uhr (Präsenz)
SA. 11.03.2023 09:15–19:30 Uhr (Präsenz)
Ort:
IKP Zürich Kanzleistrasse 17, 8004 Zürich (Google Maps)
Preis:
CHF 590.–
Stunden:
18h
Close