20.05.–21.05.
2022
SEM-600-081-22

Weibliche Kraft, Wut, Weisheit – ein Tabu?

Mit Freude den weiblichen Kraftweg gehen und bei sich selbst zu Hause sein.

„Ich mag eine Frau sein, die alles zu ihrer Zeit und auf ihre Weise macht.“
„Ich mag es ertragen, dass ich als Frau nicht vollkommen bin.“
„Eine Frau, die wütend ist, ist labil, irrational und hysterisch?“
„Wut ist böse. Wut ist schlecht. Wut zeigt Frau nicht. Weibliche Wut gehört sich nicht.“
„Was ist aus dem weiblichen Fluss und den weiblichen Ritualen geworden?“

Wir gehen in diesem Seminar auf die folgenden Themen und Fragen ein:
• Wie kommen wir dahin, dass wir bei uns selbst zu Hause sind?
• Welche weisen Frauen gibt es in der Geschichte, und welche Verbindung haben wir mit ihnen?
• Wie sieht das selbstbestimmte, weibliche Leben aus?
• Welche Phantasie, welche Träume, welches tränenreiche Lachen, welchen Zauber, welche wilde Kraft, welche Aggression, welchen Mut haben wir Frauen in uns?
• Welche familiären Verbindungen wurden zwischen Grossmutter, Mutter, Tochter und der eigenen Tochter gewoben?
• Was ist die gemeinsame Stärke mit der Freundin?
• Welche Macht geben wir Frauen den erzieherischen Worten und den sozialen Erwartungen?
• Was bedeutet es, als Frau entspannt alt zu werden?
• Selbsterfahrung: Wir wenden uns den Themen und Fragen der weiblichen Kraft zu und lernen über die Selbstreflexion, Körperübungen und Rituale mögliche therapeutische Unterstützungsangebote kennen.
• Erweiterung der Beratungskompetenz und Üben in Dyaden. Wer die eigene Weiblichkeit kennt, kann die Klientinnen in ihren weiblichen Themen unterstützen.

Dieses Seminar richtet sich an die Studierenden ab dem 2. Ausbildungsjahr aller Ausbildungsrichtungen am IKP.

Seminarleitung

lic. phil. Claudia Thurnherr
Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Dauer:
2 Tage
Daten:
Freitag 20.05.2022 (Präsenz)
Samstag 21.05.2022 (Präsenz)
Ort:
IKP Kanzleistrasse 17, 8004 Zürich (Google Maps)
Preis:
CHF 590.–
Stunden:
18h
Close