16.09.–16.09.
2022
SEM-600-351-4/22

Therapeutische Beziehungserfahrung mit Alpaka

Die meisten psychischen Störungen entstehen in der Beziehung zu anderen Menschen. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die Qualität der therapeutischen Beziehung Voraussetzung für die optimale Persönlichkeitsentwicklung der Klient(inn)en ist und zu mehr Entwicklung und Heilung führt als jede Methode.

Dieses Seminar ist ein besonderes: Durch die Begegnung mit Alpakas erhalten Sie die Gelegenheit, die optimale therapeutische Beziehungsgestaltung erlebniszentriert zu erfahren. Durch ihre hochsensible Wahrnehmung erkennen Alpakas die (In-)Kongruenz zwischen der inneren Haltung und dem gezeigten Verhalten des Gegenübers und geben unmittelbares Feedback.

In diesem Seminar geht es also in erster Linie nicht um Methodenvermittlung, sondern um die persönliche Erfahrung mit sich selbst und der eigenen therapeutischen Haltung. Zudem wird das therapeutische Setting intensiv in Echtzeit-Länge von einer Stunde geübt.

Hinweis: Dieses Seminar richtet sich an Personen (ab mind. 2. Weiterbildungsjahr) mit praktischer therapeutischer bzw. beraterischer, Erfahrung. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 14 Personen beschränkt.

Dies ist ein Outdoor-Seminar und findet in Steckborn (Thurgau) statt. Eine allfällige Übernachtung muss selbst organisiert werden und ist in den Seminarkosten nicht inbegriffen.

Seminarleitung

Dipl. Psych. FH Evelyne Kamer Rietiker
Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Dauer:
1 Tag
Daten:
Freitag 16.09.2022 (Präsenz)
Ort:
Steckborn Im Härdli, 8266 Steckborn (Google Maps)
Preis:
CHF 320.–
Stunden:
9h
Close