17.06.–18.06.
2022
SEM-600-082-22

Natürliche Zentrierung

Wir werden vom Leben immer wieder dazu herausgefordert, auf Veränderungen zu antworten und das Zusammenleben mit unseren Mitmenschen aktiv mitzugestalten. Die folgenden Fragen sollen als Anregung für das Seminar dienen: „Wie können wir im Kontakt mit anderen zentriert bleiben? Wie finden wir in schwierigen Situationen Zugang zu unseren Ressourcen?“

Wir haben zwei Wege ausgewählt, um den gestellten Fragen näherzukommen: Einerseits die Zentrierung und das Finden von Halt in uns selbst mit Hilfe der Natur, und andererseits die Einübung einer phänomenologischen Haltung im Kontakt mit uns selbst und mit einem Gegenüber.

Die Verbindung mit der Natur im therapeutischen Kontext ist ein relativ neues Forschungsfeld. Wir werden in diesem Seminar den Fokus darauf legen, wie es gelingen kann, durch die Verbindung mit der Natur den Kontakt zu uns selbst zu stärken. Der erste Seminartag findet im Freien statt.

Die phänomenologische Haltung der Gestalttherapie unterstützt unsere Fähigkeit zur Selbst— und Fremdwahrnehmung. Fritz Perls formulierte es so: „Loose your mind and come to your senses“, d. h. flexibel zwischen verschiedenen Wahrnehmungsmodalitäten (kognitiv, emotional, sensorisch) zu wechseln, um unsere Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Die phänomenologische Haltung ermöglicht ein „deutungsfreies“ Wahrnehmen von uns und anderen. Den zweiten Tag verbringen wir im Seminarraum des IKP.

Seminarleitung

lic. phil. Kei Gruner
Psychologe FSP

MSc Samuel Bieri
Eidg. anerkannter Psychotherapeut

Dauer:
2 Tage
Daten:
Freitag 17.06.2022 (Präsenz)
Samstag 18.06.2022 (Präsenz)
Ort:
IKP Kanzleistrasse 17, 8004 Zürich (Google Maps)
Preis:
CHF 590.–
Stunden:
18h
Close