07.10.–07.10.
2022
GIA-280-105-22

Frau im Rhythmus

Ab der Pubertät beginnt sich das Leben einer Frau in ihren eigenen Rhythmus einzutakten. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Hormone und ihr Zyklus. Monatliche Blutung, Verhütung und Schwangerschaft sind Themen, die sie über viele Jahre begleiten, bis dieser natürliche Rhythmus sich wieder ändert und die Frau ihren Rhythmus ausserhalb der naturgegebenen Taktung findet.

Im Übergang dazu befinden sich die sogenannten «Wechseljahre». Der Lebensrhythmus verändert sich. Bei manchen Frauen geht diese Zeit vergleichsweise einfach, andere haben unangenehme Begleiterscheinungen wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust oder Gewichtszunahme.

Doch was machen die körperlichen Symptome dieser Frauenthemen deutlich? Welche Bedürfnisse haben Frauen in den Wechseljahren? Welche Fragen muss ich stellen, um mich für einen Behandlungs-Fokus zu entscheiden?

Wir beschäftigen uns an diesem Tag mit dem Hormonhaushalt, integrieren Aspekte der Psychosomatik und entwerfen Ansätze für eine ganzheitliche, therapeutische Vorgehensweise. Dabei erproben und erarbeiten wir mögliche theoretische und praktische Atem— und Körperinterventionen, welche uns im therapeutischen Alltag unterstützen. Gleichzeitig setzen wir uns mit unserem eigenen Frauen-Lebensrhythmus auseinander.

Diese Fortbildung richtet sich an Atem— und KomplementärTherapeut(inn)en sowie an generell Interessierte, welche bereits über Körperarbeitserfahrung verfügen.

Seminarleitung

Barbara Schlochow
Dipl. Ganzheitlich-Integrative Atemtherapeutin IKP

Dauer:
1 Tag
Daten:
Freitag 07.10.2022 (Präsenz)
Ort:
IKP Zürich Kanzleistrasse 17, 8004 Zürich (Google Maps)
Preis:
CHF 290.–
Stunden:
8h
Close