Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung HFP

Kategorien

Psychologie, Ernährung, Beziehungen

Informationen zum neuen eidgenössischen Diplomabschluss:

Das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) entwickelte zusammen mit der SGfB (Schweizerische Gesellschaft für Beratung) einen neuen Berufstitel:

Berater(in) im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Diese Höhere Fachprüfung steht insbesondere ehemaligen oder vor dem Abschluss stehenden IKP-Studierenden der Ausbildungsrichtungen
- Körperzentrierte Psychologische Beratung IKP,
- Ernährungs-Psychologische Beratung IKP oder
- Paar- und Familienberatung IKP oder
- Fachtitelträger(innen) Berater(in) SGfB bzw. Diplomierten aus anderen Instituten offen.


Eidg. Diplomabschlüsse sind in der Regel mit hohen zeitlichen, zudem finanziellen Aufwänden verbunden. Nutzen Sie diese Chance, mit einem überschaubaren Aufwand ein "eidg. dipl." zu erlangen. Das IKP unterstützt Sie auf dem Weg zur höheren Fachprüfung mittels eines umfassenden Lehrgangsmoduls, welches Sie fundiert auf diese eidgenössische Prüfung vorbereitet.

Durch ein eidgenössisches Diplom eröffnen sich für Berater(innen) neue, attraktive berufliche Perspektiven.


Inhalte:

Sie möchten Ihrer Tätigkeit als psychosoziale(r) Berater(in) mehr Gewicht verleihen, indem sie einen eidgenössisch anerkannten Berufsabschluss anstreben. Die Höhere Fachprüfung im psychosozialen Bereich eröffnet Ihnen mit überschaubarem Aufwand neue berufliche Perspektiven und zeichnet Sie als Experten(in) im eigenen legitimierten Berufsfeld aus.

Falls Sie bereits 8 Jahre Berufserfahrung im psychosozialen Bereich aufweisen (6 Jahre bei Tertiärabschluss) und Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung SGfB sind, qualifizieren Sie sich für die verkürzte Prüfungsmodalität, das bedeutet, dass Sie von den Prüfungsteilen 1 und 4 dispensiert werden.

Ziel des Vorbereitungslehrgangs ist es, Ihnen die konkreten Aufgabenstellungen, den Aufbau der Prüfungsteile 2 und 3, die Struktur und die Beurteilungskriterien sowie die formalen Anforderungen zu vermitteln. Zudem erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre eigene Identität als Berater(in) zu reflektieren und zu festigen.

Die Prüfungsvorbereitung ist modular aufgebaut und kann als ganzer Lehrgang (Modul 1a-2c) aber auch in separaten Blöcken gebucht werden.

Unterrichtszeiten: variieren, je nach Modul



Modulinhalte:

Prüfungsteil 2: Beratungskonzept

ModuleInhalte
Modul 1a
Do, 20.01.2022
09.15–17.30 Uhr
Modul 1a
Das Berufsbild / Ethik / Schweigepflicht / Datenschutz / Selbstreflexion / Menschenbild
Modul 1b
Do, 24.02.2022
09.15–17.30 Uhr
Modul 1b
Das Berufsbild vertiefen / Selbstreflexion / Das Beratungskonzept / Formelles, Einschätzungsbogen / Prüfungsanmeldung
Modul 1c
Do, 31.03.2022
09.15–12.45 Uhr
3,5 h Zoom-Meeting
Modul 1c
Fragen zum Beratungskonzept klären
Modul 1d
Do, 28.04.2022
17.30–19.30 Uhr
2h Zoom-Meeting
Modul 1d
Fragen klären / Beratungskonzepte der Teilnehmer(innen) besprechen


Prüfungsteil 3: Beratungspraxis

ModuleInhalte
Modul 2a *
Do, 19.05.2022
09.15–17.30 Uhr
Modul 2a
Formelles, Einschätzungsbogen / Transkript / Entschlüsselung des Transkripts / Üben
Modul 2b
Do, 07.07.2022
09.15–17.30 Uhr
Modul 2b
Prüfungssimulation
Modul 2c
Do, 18.08.2022
17.30–19.30 Uhr
2h Zoom-Meeting
Modul 2c
Fragen klären


* Wir empfehlen den Kursteilnehmenden bereits vor Beginn des Moduls 2 Audio-/Videoaufnahmen entsprechend den Kriterien der HFP aufzunehmen. Die Kriterien sind hier abrufbar.


Prüfungsdatum:
Der Anmeldeschluss für die Höhere Fachprüfung «Berater(in) im psychosozialen Bereich mit eidg. Diplom» ist am 3. Mai 2022.

Das Beratungskonzept (Prüfungsteil 2) muss voraussichtlich Anfang Juni 2022 eingereicht werden.

Die mündlichen Prüfungen (Prüfungsteil 3) finden voraussichtlich vom 6. – 8. September 2022 in Olten statt.


Wichtig: Das Erreichen der Zulassungsbediungungen liegt in der Verantwortlichkeit der Teilnehmenden.


Weitere Informationen zur Höheren Fachprüfung sowie die Zulassungsbedingungen zur Prüfung finden Sie hier.


Kursgebühren:

Modul 1 & 2: Fr. 1’300.-
Hier können Sie sich direkt für die Module 1 & 2 anmelden.


Modul 1: Fr. 750.-
Hier können Sie sich direkt für das Modul 1 anmelden.


Modul 2: Fr. 650.-
Hier können Sie sich direkt für das Modul 2 anmelden.


Ihre Ausbildung sowie die Prüfungsgebühren werden durch Bundesbeiträge unterstützt.