Kompetenzerweiterung: Therapie und Beratung Kinder und Jugendliche

Übersicht

Ganzheitliche Fortbildung in 8 Tagen

Die Kompetenzerweiterung befähigt die Teilnehmenden, Kinder und Jugendliche in der Therapie und Beratung zu begleiten und zu unterstützen.

Neben der Auseinandersetzung mit psychischen Auffälligkeiten und Störungen liegt das Hauptaugenmerk dieser Fortbildung auf der konkreten praktischen Arbeit.

Es werden theoretische Grundlagen zur Entstehung von psychischen Störungen und zur Diagnostik vermittelt, wichtige Störungsbilder behandelt und therapeutische Methoden besprochen und ausprobiert. Es wird dabei neben spezifischen einzeltherapeutischen Interventionen auch auf das gruppentherapeutische Setting eingegangen. Ein weiterer Fokus liegt zudem auf der systemischen Arbeit.

Ein zentraler Teil der Fortbildung beinhaltet das gemeinsame Diskutieren und die aktive Mitarbeit der Teilnehmenden. Es ist möglich und wünschenswert, eigene Fälle und Fragestellungen in die Kurse einzubringen.

„Man muss mit allem rechnen. Auch mit dem Guten.“ Gabriel Baryll

Aufbau und Module

Die Weiterbildung ist aufgebaut in 4 Module à 2 Tage (jeweils Freitag/Samstag, 9.15 bis 18.30), was zu einem Aufwand von 64 Stunden führt. Zusätzlich kommen etwa 10 bis 15 Stunden Selbststudium bzw. Vor- und Nachbereitung der Module dazu.

 

Modul 1 – Kennenlernen, Organisation, Einstieg

  • Organisation, Ablauf
  • Phasen der Entwicklung, Bindung und Polyvagaltheorie
  • Einstieg in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Definition und Entstehung von psychischen Störungen


Modul 2 – Diagnostik und Therapie im Kindes- und Jugendalter

  • Überblick über psychische Störungen und diagnostische Grundlagen
  • Einblick in die Abklärungsarbeit
  • Therapieverständnis IKP
  • Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Teil 1


Modul 3 – Umgang mit psychischen Auffälligkeiten

  • Auseinandersetzung mit verschiedenen Störungsbildern
  • Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Teil 2


Modul 4 – Systemisches Arbeiten, Gruppentherapie, Abschluss

  • Einblick in die Systemische Arbeit
  • Grundlagen und Überblick in gruppentherapeutisches Arbeiten
  • Abschluss

 

Die Teilnehmenden erhalten zu den theoretischen Grundlagen ein detailliertes Skript.

 

Kosten:

CHF 2‘450.–

Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung eignet sich für Personen in fortgeschrittener Weiterbildung (die Weiterbildungsgruppe muss abgeschlossen sein) mit Berufserfahrung im psychosozialen Bereich, die in sozialpädagogischen, therapeutischen oder beraterischen Bereichen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder in Zukunft arbeiten möchten. Das Seminar 71 «Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter» bietet einen guten Einblick in die Thematik. Der Besuch des Seminars wird für Teilnehmende empfohlen, welche wenig Kenntnisse im Kinder- und Jugendbereich mitbringen, ist aber keine obligatorische Voraussetzung.

Um zur Weiterbildung zugelassen zu werden, senden Sie uns das Anmeldeformular zusammen mit einem Nachweis des Abschluss der Weiterbildungsgruppe zu. Wir berücksichtigen die Anmeldung in der Reihenfolge des Eingangs. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 18 beschränkt.

Dozierende

MSc Sara Imbach

MSc Sara Imbach

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin. Ehemalige Lehrerin und Sozialarbeiterin in einem Jugendhaus. Psychologin in einem Kinderheim und selbstständig in eigener Praxis tätig. sara.imbach@protonmail.com, 079 718 38 86, www.saraimbach.ch

Termine

Veranstaltung
Datum
Auslastung