Körperzentrierte
Psychotherapie IKP
(PSYG)

Für Hochschulabsolvent(inn)en

Die Körperzentrierte Psychotherapie IKP ist aus dem Gestalt- und Personenzentrierten Therapieansatz gewachsen. Sie verbindet auf der Humanistischen Psychologie basierende Psychotherapieverfahren mit neurowissenschaftlichen Erkenntnissen, orientiert sich nach aktuellen wissenschaftlichen Studien und Befunden, und ist eine evidenzbasierte, prozess- und erlebnisorientierte Therapieform. Randomisierte Studien belegen die Wirksamkeit (u. a. Maurer, Hausmann & Massenbach, 2005).

 

Der Weiterbildungsgang in Körperzentrierter Psychotherapie (KZPT) IKP basiert auf einer abgeschlossenen Hochschulausbildung, Master in Psychologie, inkl. genügender Leistung in klinischer Psychologie und Psychopathologie und dauert in der Regel 4 Jahre (berufsbegleitend, inkl. 2 Jahr Praktikum).
Der Weiterbildungsgang in Körperzentrierter Psychotherapie IKP ist von verschiedenen kantonalen bis europäischen Vereinigungen anerkannt.

 

Ausführliche Informationen zum Weiterbildungsgang in Körperzentrierter Psychotherapie IKP finden Sie auf der folgenden Seite: www.psychotherapie-ikp.com

Kategorien

Psychotherapie


Startdatum

26. May. 2018