Paar- und Familienberatung
IKP

Ausbildung zum/zur
Paar- und Familienberater(in) IKP

(3-jährige Diplomausbildung, SGfB-anerkannt)


Systemische Konzepte und Therapieansätze sind aus dem Beratungsalltag kaum mehr wegzudenken und stellen eine entscheidende Ergänzung zur Einzelsetting-Arbeit dar. Eine Beschränkung auf Letztere wird der Vielfalt des Menschen und seinen Beziehungen nicht gerecht. Ganzheitliches Wahrnehmen und Arbeiten beinhaltet oft die Notwendigkeit, beispielsweise Partner(innen), einen Elternteil oder ein Kind in die Beratung einzubeziehen.

Der ganzheitlich-systemische Ansatz IKP bietet theoretisches Basiswissen und ein praktisches Beratungskonzept an. Dieser Ansatz geht davon aus, dass Beziehungen, Partnerschaften und/oder Familien neben der psychischen und sozialen ebenso von der körperlichen, der spirituellen, der zeitlichen und räumlichen Lebensdimension beeinflusst werden. Beziehungsstörungen werden daher unter diesem Blickwinkel betrachtet und die entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten gelehrt, die zusätzlich zum Gespräch auch Körperarbeit und emotionszentrierte Techniken vermitteln. Dies ist umso wichtiger, als Beziehungen nicht nur auf gesprächsmässiger Kommunikation, sondern sogar mehrheitlich auf Nonverbalem und Emotionalem beruhen.

Ausbildungsorte: IKP Zürich und Bern

Beginn der Ausbildungsgruppe: 1x jährlich. Detaillierte Daten auf Anfrage.

Info-Abende und -Seminare geben den besten Einblick in das Ausbildungskonzept. Melden Sie sich gleich an!

Die detaillierte Ausbildungsdokumentation können Sie hier downloaden.

 

Gratis Infoabende

Besuchen Sie einen Gratis-Infoabend und lernen Sie diesen spannenden Diplomlehrgang genauer kennen.

 

Eidgenössischer Diplomabschluss: Berater(in) im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Neu bietet sich die Möglichkeit, eine höhere Fachprüfung zu absolvieren und (im Anschluss an die Ausbildung in Partner-, Paar- und Familienberatung IKP) einen eidgenössischen Diplomabschluss zu erlangen.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierung

Ab 1.1.2017 profitieren Absolvierende des Diplomlehrgangs in Partner-, Paar- und Familienberatung IKP mit vorbereitendem Kurs auf die eidgenössische Prüfung (eidg. Dipl.) von der Subjektfinanzierung des Bundes: Sie können nach absolvierter Prüfung eine teilweise Rückerstattung der Kursgebühren einfordern. 
Nähere Informationen finden Sie in diesem Informationsblatt.

Link zur SBFI Webseite (neue subjektorientierte Finanzierung)

 

Kategorien

Beziehungen


Startdatum

29. Sep. 2018