Eidg. Diplom / HFP
(Psychosoziale Beratung)

Kategorien

Psychologie, Ernährung, Beziehungen

Informationen zum neuen eidgenössischen Diplomabschluss:

Das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) entwickelte zusammen mit der SGfB (Schweizerische Gesellschaft für Beratung) einen neuen Berufstitel:

 

Berater(in) im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Diese Höhere Fachprüfung steht insbesondere ehemaligen oder vor dem Abschluss stehenden IKP-Studierenden der Ausbildungsrichtungen
- Körperzentrierte Psychologische Beratung IKP,
- Ernährungs-Psychologische Beratung IKP oder
- Partner-, Paar- und Familienberatung IKP offen.

Eidg. Diplomabschlüsse sind in der Regel mit hohen zeitlichen, zudem finanziellen Aufwänden verbunden. Nutzen Sie diese Chance, mit einem überschaubaren Aufwand ein "eidg. dipl." zu erlangen. Das IKP unterstützt Sie auf dem Weg zur höheren Fachprüfung mittels eines umfassenden Lehrgangsmoduls, welches Sie fundiert auf diese eidgenössische Prüfung vorbereitet.

Hier finden Sie die Broschüre zum Lehrgangsmodul
Datenplan und Kostenblatt 2017
 

Durch ein eidgenössisches Diplom eröffnen sich für Berater(innen) neue, attraktive berufliche Perspektiven.


Beachten Sie, dass letzmals bis Ende 2017 eine verkürzte Prüfung abgelegt werden kann! Statt der vier Prüfungsteile muss nur der Prüfungsteil 3 absolviert werden!
Vergl. SGfB-Prüfungsordnung Pt. 9.1: „Wer den Fachtitel „Beraterin SGfB“ resp. „Berater SGfB“ erworben hat, wird nach Durchführung der ersten Prüfung von den Prüfungsteilen 1, 2 und 4 dispensiert.“