Körperzentrierte
Psychotherapie IKP
(FMH)

Weiterbildung zum Facharzt / zur Fachärztin FMH

Anerkannte postgraduale Weiterbildung mit Diplomabschluss für Ärztinnen und Ärzte zur/zum Fachärztin/Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie.

 

IKP-Weiterbildung FMH in Psychotherapie

siehe: www.psychotherapie-ikp.com


Die Körperzentrierte Psychotherapie IKP ist eine erweiterte Gestalttherapie, die u.a. von der EAGT (European Association for Gestalt Therapy) und dem Schweizer Verein für Gestalttherapie und Integrative Therapie (SVG) anerkannt ist. Die Begründung erfolgte durch Dr. med. Yvonne Maurer in den letzten 30 Jahren in Zusammenarbeit mit Psychiatrischen Universitätskliniken und den IKP- Dozent(inn)en. Sie wird bei sämtlichen psychischen, psychiatrischen und psychosomatischen Störungen in Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppensettings angewendet - speziell auch für Schwerkranke.

 

Die Körperzentrierte Psychotherapie IKP gehört als weiterentwickelte Gestalttherapie zu den anerkannten Methoden im Rahmen des "FMH-Weiterbildungsprogramms".


Bemerkungen zu den "drei Modellen" der FMH:
1995 legte die Versammlung der SGP zusammen mit dem Vorstand fest, dass seriöse Aus- und Weiterbildungsinstitute, deren Weiterbildungen sich an psychoanalytischen, systemischen und kognitiv-verhaltensorientierten Modellen orientieren, für den FMH für Psychiatrie und Psychotherapie im Bereich Psychotherapie anerkannt werden sollen. Damals wurde definiert, dass unter "psychoanalytisch" psychodynamisch im weitesten Sinn (z.B. inkl. Gestalttherapie) verstanden werden soll. Der IKP-Ansatz erfüllt diese Anforderungen und wurde bisher bei Nachfrage durch die Assistenzärzte von den Chefärzten der psychiatrischen Kliniken gutgeheissen.

Weiteres zum IKP-Ansatz finden Sie auch unter Körperzentrierte Psychotherapie IKP und Forschung.

Vorgaben FMH Weiterbildungsprogramm:
Gemäss FMH-Weiterbildungsprogramm sind für den Teil Psychotherapie im engeren Sinne nach freier Wahl 310 Stunden psychotherapeutische Weiterbildung zu absolvieren und 125 Stunden psychotherapeutische Supervision. Dies ist für Ärztinnen und Ärzte wie folgt möglich:
    
2-jährige Weiterbildungsgruppe
ca. alle 4 Wochen, Freitagabend und Samstag
Theorie (Methode), Praxis (Techniken), Selbsterfahrung
Zusätzlich mind. 7 weitere Seminare à 18 Stunden
Einzel- und Gruppensupervision


Einzellehrtherapie-Stunden sind im IKP-Ansatz gemäss FMH-Weiterbildung in Psychotherapie mit der IKP-Weiterbildungsgruppe bereits abgedeckt, können jedoch auf Wunsch zusätzlich belegt werden.

Für ein beratendes Gespräch zu dieser Weiterbildung steht unsere Fachleiterin gerne zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung (Tel. 044 242 29 30).

Kategorien

Psychotherapie


Startdatum

26. May. 2018